Weitere Artikel der Kategorie

Netzpolitik

Wir brauchen eine Kulturflatrate

Letzte Woche ging ein Aufschrei durch die deutsche Internetcommunity. Eine der beliebtesten Seiten des deutschsprachigen Internets, Kino.to, wurde in Folge einer polizeilichen Razzia geschlossen. Spontan bildeten sich Unterstützungsgruppen auf Facebook und die Seite der GVU wurde von Anonymus abgeschossen. Altgediente Netzuser fühlten sich ein wenig an die Schließung von Napster erinnert. Hintergrund der Kino.to Razzien […]

Alles lesen →
von Johannes am mit 5 Kommentaren

Politcamp2011 „Geht raus und redet mit den Leuten“

  Am 4. und 5. Juni 2011 fand das 3. Politcamp in Bonn statt. Mehrere hundert PolitikerInnen aus Deutschland haben abwechselnd im alten Plenarsaal des Bundestages und anschließend in den Räumlichkeiten der deutschen Welle getagt um sich über aktuelle netzpolitische Themen auszutauschen. Wie bei einem Barcamp üblich ging es nicht darum konkrete Ergebnisse zu erzielen. […]

Alles lesen →
von Johannes am mit Einem Kommentar
Christian Scholz
Tags:
,

Open Data – Eine Diskussion

Am gestrigen Montag hat sich die Landesarbeitsgemeinschaft „Demokratie und Recht“ der Grünen NRW getroffen. Der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung war ein Vortrag zu „Open Data“ von Christan Scholz. Open Data ist die „Öffnung von Daten des öffentlichen Sektors für die Allgemeinheit“. Grundsätzlich geht es darum alle, von der Verwaltung gesammelten Daten öffentlich zu machen. […]

Alles lesen →
von Johannes am mit Kommentare deaktiviert für Open Data – Eine Diskussion

JMStV: Ein Barcamp? Ein Barcamp!

Vor ein paar Wochen ging in Berlin die diesjährige re:publica zu Ende. Das Klassentreffen der Bloggosphäre war mal wieder ausverkauft und dementsprechend gut besucht. Etwas ähnliches fand letzten Samstag für den politisch aktiven Teil der Netzcommunity statt. Das JMStV-Camp, initiiert von Christian Scholz, schaffte es immerhin knapp 100 Leute für das Thema zu interessieren.

Alles lesen →
von Johannes am mit Einem Kommentar

„Digitale Gesellschaft e.V.“ – Not my Lobbyorganisation?

In Berlin ist gerade die re:publica 2011 zuende gegangen. Ich selbst konnte nicht anwesend sein, weshalb es an dieser Stelle auch keinen Bericht des größten deutschen Bloggerkongresses gibt. Eine interessante Entwickelung im Rahmen der re:publica war jedoch die Gründung des „Digitale Gesellschaft e.V.“ Der Verein wurde aus dem Dunstkreis des Blogs netzpolitik.org gegründert. Hauptorganisator ist […]

Alles lesen →
von Johannes am mit Einem Kommentar

Privatsphäre – warum die Netzcommunity naiv ist.

Als ich vor einigen Tagen das erste Mal seit einiger Zeit wieder mIRC geöffnet und ein Netzwerk betreten habe merkte ich, wie altmodisch sich das eigentlich angefühlt hat. Es gab keine modische Benutzeroberfläche, nichts wurde erklärt und mein erster Versuch das Netzwerk zu betreten wurde mit einer Fehlermeldung beantwortet, die sich mir ganz und gar […]

Alles lesen →
von Johannes am mit Kommentare deaktiviert für Privatsphäre – warum die Netzcommunity naiv ist.

Thomas de Maizière präsentiert Cyber-Sicherheitsstrategie

Man könnte ja fast sagen, holt das Popcorn raus! Herr de Maizière (CDU, Bundesminister des Inneren) meint u.a. dass das Netz „verfügbar, frei und sicher sein“ sollte. Wenn das Internet ausfällt, wird es kritisch für ein Land – Stimmt, haben wir an Ägypten gesehn ;-) Außerdem gab er zu, dass einmal wöchentlich eine Cyber-Attacke auf […]

Alles lesen →
von Markus am mit Kommentare deaktiviert für Thomas de Maizière präsentiert Cyber-Sicherheitsstrategie

Viewdle – bürgerrechtsfeindlicher Eingriff in die Privatsphäre

Wer behauptet, dass Facebook das Ende der Privatsphäre darstellt hat bisher noch nichts von Viewdle gehört. Zuerst habe ich den Service für einen frühen Aprilscherz gehalten, aber scheinbar wollen die wirklich das umsetzen, was sie dort anpreisen. Grundsätzlich geht es um folgendes: Jede Person, die fotografiert wird soll in Windeseile mit der Software identifiziert und […]

Alles lesen →
von Johannes am mit Einem Kommentar

3. Februar 2011: Wikileaks-Podiumsdiskussion mit Jens Seipenbusch und Malte Spitz

Am 4. Februar 2011 fand im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Münsteraner Kreisverbandes von Bündnis90/Die Grünen eine Podiumsdiskussion zum Thema Wikileaks statt. Hierzu eingeladen waren Malte Spitz, Vorstandsmitglied und Netzpolitik-Experte der Grünen, sowie Jens Seipenbusch, der Vorsitzende der Piratenpartei. Jeder, der erwartet hat, dass Wikileaks als Thema eigentlich durchgekaut ist und niemanden mehr zu einer Diskussion […]

Alles lesen →
von Johannes am mit 3 Kommentaren

Positionspapier des CSU Netzrates – ein Kommentar

So langsam kommt Bewegung in die deutsche Netzpolitik. Noch vor gut zwei Jahren war die Netzpolitik eher ein Randthema in der deutschen Parteienszene. Wie gerade bei der Debatte um das Zugangserschwerungsgesetz(auch Zensursula genannt) zu sehen war, wurde die deutsche Netzcommunity kaum bis gar nicht ernst genommen. Größere Bedenken wurden beiseite gewischt, was unter anderem dazu […]

Alles lesen →
von Johannes am mit 4 Kommentaren