Erdbeben in Japan – Atomkraftwerk Fukushima von Kernschmelze bedroht

Japan wurde vom schwersten Erdbeben in seiner Geschichte getroffen und ein Tsunami hat riesige Landstriche verwüstet. Aktuelle Infos bieten die Liveticker von Spiegel Online und tagesschau.de. Ein besonderes Augenmerk ist auch auf die Lage im Atomkraftwerk Onagawa, in dem ein Feuer ausgebrochen ist, zu richten.

[Update, 14:15 Uhr] Das Feuer in Onagawa wurde offenbar erfolgreich gelöscht. Besorgniserregend sind gegenwärtig die Kühlungsprobleme beim Atomkraftwerk in Fukushima. Greenpeace warnt vor dem atomaren Super-GAU.

[Update, 15:45 Uhr] Nach der ohnehin schon unfassbaren Tragödie für das japanische Volk droht noch eine weitaus größere Katastrophe. Laut DPA läuft das Notkühlsystem im Atomkraftwerk Fukushima offenbar nur noch wenige Stunden im Batteriebetrieb. Danach droht eine Kernschmelze.

[Update, 20:00 Uhr] Mit besonderem Blick auf die mögliche Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi geht es hier weiter. Aktuell: „Nach Angaben der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo steigt der Druck in einem Reaktor des Atomkraftwerks. Im Turbinenhaus des AKWs steige die Strahlung. […] „In Deutschland wurde ein so genannter Voralarm vorbereitet. Die Bundesländer wurden aufgefordert, sich auf eine mögliche Katastrophe in Japan einzustellen – und die Messstellen zur Überwachung der Radioaktivität in Bereitschaft zu versetzen.“ (Quelle: Der Westen)

[Update, 20:30 Uhr] Kurz vor der drohenden Kernschmelze in Fukushima Daiichi: „Jetzt soll radioaktiver Dampf abgelassen werden, um den erhöhten Druck im Reaktor zu senken.“ (SPON)

[Update, 22:30 Uhr] Die Lage scheint unverändert zu sein. Gute Gelegenheit, auf einen guten taz.de-Kommentar von Reiner Metzger hinzuweisen, der mit drei klugen Sätzen endet: „AKWs müssen abgeschaltet werden; in Japan, in Deutschland, überall. Denn sie sind zu teuer für die Menschheit. Auf kurze wie auf lange Sicht.“

[Update, 12.03., 01:00 Uhr] n-tv.de-Liveticker: „Auch für das japanische Atomkraftwerk Fukushima 2 wird der atomare Notfall ausgerufen. Das Kühlsystem in den drei Reaktoren des AKW ist ausgefallen. Nr. 2 befindet sich zwölf Kilometer von Fukushima Nr. 1 entfernt.“ Mit größten Sorgen endet dieser Tag.

[Update, 12.03., 01:30 Uhr] Zwar noch lange keine Entwarnung, aber vielleicht ein kleiner Hoffnungsschimmer: „Mit jeder Stunde sinkt Gefahr der Katastrophe“, so Heinz Smital, Kernphysiker und Atomexperte bei Greenpeace.

Am heutigen Samstag finden übrigens zahlreiche Demonstrationen gegen Atomkraft statt, unter anderem eine Menschenkette zwischen dem Atomkraftwerk Neckarwestheim und der Landeshauptstadt Stuttgart.

Updates zwischen 11:30 und 14 Uhr, auch via Twitter:

  • Viele Tote: Allein in der Hafenstadt Sendai zählte die Polizei bis zu 300 Tote.
  • Greenpeace warnt vor atomarem Super-Gau: „Die Situation der Reaktoren 1 und 2 des Atomkraftwerks Fukushima dürfte völlig außer Kontrolle geraten sein, das Kühlsystem funktioniert seit mehr als drei Stunden nicht mehr.“
  • Immer noch kein Hinweis auf Revitalisierung der Kühlsysteme in Fukushima. Wenn nicht bald gekühlt wird, droht Kernschmelze! (@AntiAtomOL)
  • Atomalarm in Japan: Die Agentur Kyodo meldet, dass 2.000 Anwohner des Atomkraftwerks Fukushima evakuiert werden. (via @noXforU)
  • Zeit online: AKW fängt Feuer, Kühlsystem versagt
  • Weitere Informationsquelle: Der Livestream des japanischen Nachrichtensenders NHK via ZDF-Mediathek (englischsprachig).
  • By the way: Der Atomreaktor „Biblis A ist nicht ausreichend gegen Erdbeben geschützt und hält noch nicht einmal Erdbeschleunigungen von 1,5 m/s² aus. Real rechnen muss man in Biblis nach Aussage von Fachleuten mit mindestens doppelt so starken Stößen.“ (Quelle: ausgestrahlt.de)
  • Empfehlung: Zeit Online fasst Informationsquellen im Netz zusammen.
  • Nach Geo-Institut Potsdam ist die Bruchkante über 500 km lang!! (via @jbrunotte)
  • Tsunami Hits Japan! Live Footage!! 3-11-2011 ~ 2:05EST (youtube)
  • „Der Brandherd befindet sich in einem Turbinengebäude des Kraftwerks Onagawa. (SPON)“ // Kühlsystem im AKW Tepco Fukushima Daiichi ausgefallen. (via @castornixda)
  • Al Jazira meldet, dass der Tsunami in weniger als 1h auf die Ostküste von Indonesien treffen wird (via @SebJabbusch)
von Jan am mit 2 Kommentaren

2 Responses to “Erdbeben in Japan – Atomkraftwerk Fukushima von Kernschmelze bedroht”

  1. Blogwarte.de
    15:56 am 11. März 2011

    Erdbeben in Japan – Atomkraftwerk Fukushima von Kernschmelze bedroht…

    Laut dpa wird der japanische Reaktor Fukushima nur noch per Batteriebetrieb gekühlt, der nur für wenige Stunden möglich ist. Eine Kernschmelze droht….

  2. Jens Miller
    22:31 am 16. März 2011

    DIE EINFACHSTE aber radikale Methode ist auf die defekten Atomkraftwerke Atombomben oder Wasserstoffbomen werfen.. da ist zwar 50 km im Umkreis alles platt aber die Strahlen bleiben nur in dem Bereich