Aktionen gegen Atomkraft am Ostermontag

Harrisburg im Jahr 1979, Tschernobyl sieben Jahre später und der noch anhaltende Super-GAU in Fukushima stehen für die größten Atom-Katastrophen der jüngeren Geschichte. Anti-Atomkraft-Aktivisten wollen am Ostermontag zum 25. Jahrestag von Tschernobyl „die Auseinandersetzung um die Abschaltung der Atomkraftwerke an die AKW-Standorte tragen“. Mit den größten Kundgebungen, die die jeweiligen Orte jemals erlebt haben, ist am 25. April zu rechnen. Demonstrationen finden im Braunschweiger Land sowie in Biblis, Brunsbüttel, Esenshamm, Grafenrheinfeld, Grohnde, Gronau (Ahaus), Grundremmingen. Krümmel, Lubmin, Neckarwestheim und Philippsburg statt.


(Quelle: YouTube, User: ausgestrahlt)

Koordiniert werden die Aktionen von vielen regionalen Gruppen unter dem Dach von dem Netzwerk Tschernobyl25 und .ausgestrahlt.
Ein Bericht von einer Fahrraddemo nach Esenshamm und der Umzingelung des Atomkraftwerkes folgt voraussichtlich am Dienstag hier im Blog.

von Jan am mit Kommentare deaktiviert für Aktionen gegen Atomkraft am Ostermontag

Kommentare sind geschlossen.